Beitrag teilen

Holzhaus in Vollbrand

25.12.2017 - 01:10
Trabelshof

Gegen 1 Uhr in der Nacht von Heiligabend zum ersten Weihnachtsfeiertag wurde die Feuerwehr Emskirchen zusammen mit den Wehren aus Neustadt, Wilhelmsdorf, Ebersbach und Oberreichenbach (Landkreis ERH) zu einem Wohnhausbrand in Trabelshof (Gemeinde Wilhelmsdorf) alarmiert.

Mit dem Alarmstichwort "Holzhaus in Vollbrand" rückte die Feuerwehr Emskirchen um 1:10 Uhr mit 4 Fahrzeugen Richtung Trabelshof aus.
Schon auf der Anfahrt war von weitem ein enormer Feuerschein wahrzunehmen.
Während der Erkundung der Einsatzstelle rüsteten sich zwei Trupps mit Pressluftatmern aus und begannen zügig mit den ersten Löschmaßnahmen.
Im weiteren Verlauf des Einsatzes versorgte das Emskirchner Tanklöschfahrzeug und das Neustädter Tanklöschfahrzeug einen Teil der eingesetzten Kräfte mit Wasser.
Ebenfalls wurde das eine Emskirchner Löschfahrzeug vom zweiten mit Wasser versorgt.
Um genug Wasser aus den Hydranten zu bekommen öffnete die Feuerwehr einen Umgehungsschieber der Fernwasserleitung.
Trotz des massiven Einsatzes von Wasser konnte ein komplettes Abbrennen des Hauses nicht verhindert werden.

Ein noch in der Garage stehendes Elektrofahrzeug fuhr der Besitzer in Absprache mit der Feuerwehr selbst heraus und brachte dies in Sicherheit.
Sowohl von den Hunden im Zwinger als auch von dem Gastank neben dem in Vollbrand stehenden Gebäudes, ging für die Einsatzkräfte zu keiner Zeit Gefahr aus.
Nach gut einer Stunde stellte sich ein Löscherfolg ein und es begannen Nachlöscharbeiten die nach dem herauslösen der Kräfte aus Neustadt und Emskirchen die Wehren aus Wilhelmsdorf und Ebersbach übernahmen.

Im Anschluss an den Einsatz waren die Einsatzkräfte im Gerätehaus noch zwei Stunden mit Reinigung und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft beschäftigt, und konnten um ca. 5:30 Uhr wieder nach Hause.

  • Stichwort:

  • B3 Person
  • Personal:

  • 26
  • Kräfte:

  • Fernwasserversorger
  • KBI
  • KBM
  • KBR
  • Kriminalpolizei
  • Polizei
  • Rettungsdienst

Einsatzbilder:

Links:

Einsatzort:

Die angezeigte Route und die Daten wurden automatisch berechnet und weicht möglicherweise von der Einsatzfahrt ab!
Die Anfahrt betrug ca. und dauerte ca.