Beitrag teilen

Brand Wohnhaus (Personen in Gefahr)

11.04.2019 - 22:58
Göttelhöf

Am späten Donnerstagabend wurde die Feuerwehr Emskirchen und zahlreiche andere Wehren mit der Meldung "Wohnhausbrand, Personen in Gefahr" nach Göttelhöf alarmiert.

Die Erkundung durch die FF Emskirchen ergab rasch, dass es sich bei dem vermeintlichen Wohnhausbrand, lediglich um einen Brand eines Räucherofens im Außenbereich des Hauses handelte.
Das unter einem Vordach gelagerte Brennholz sowie die Holzfassade des Hauses waren dennoch bereits in Brand geraten. Durch die Löschversuche der Bewohner wurde hier Schlimmeres verhindert.
Die Feuerwehr Emskirchen löschte unter Zuhilfenahme eines C-Rohres die restlichen Glutnester ab und kontrollierte im Anschluss das Haus von Innen und Außen mit der Wärmebildkamera.
Um einen erneuten Brand auszuschließen, entschloss man sich die Brandstelle mit dem Wasser-Schaumgemisch der Hyrofix ( Kleinlöschgerät) abzudecken.
Nachdem die Dachhaut geöffnet wurde und auch hier keine Glutnester mehr auszumachen waren, konnte die Einsatzstelle der Ortswehr Göttelhöf sowie dem Besitzer übergeben werden.
Eine gute Stunde nach dem Alarm waren alle Fahrzeuge der FF Emskirchen wieder Einsatzbereit im Gerätehaus.

  • Stichwort:

  • B 3
  • Personal:

  • 20
  • Kräfte:

  • Notarzt
  • Polizei
  • Rettungsdienst
  • UG-ÖEL

Einsatzbilder:

keine Bilder vorhanden

Einsatzort:

Keine Daten zum Einsatzort verfügbar!