Beitrag teilen

Brand Dachstuhl

11.02.2022 - 09:24
Brunn

Brunn - Zu einem gemeldeten Zimmerbrand, ohne Personen in Gefahr rückte die Feuerwehr Emskirchen am Freitag Vormittag nach Brunn aus.

Die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte aus Emskirchen konnten bei Eintreffen bereits einen in Vollbrand stehenden Dachstuhl eines Wohnhauses feststellen und erhöhten somit sofort die Alarmstufe auf " Brand Wohnhaus/ Dachstuhl".

Die sofort eingeleitete Riegelstellung zum Schutz der direkt angebauten Wohnhäuser sowie der Außen- und Innenangriff von mehreren Trupps, teils unter schwerem Atemschutz, waren die ersten Maßnahmen der Feuerwehr Emskirchen.

Die kurze Zeit später eintreffende Feuerwehr Neustadt übernahm die Brandbekämpfung auf der Rückseite des Gebäudes, mittels Wenderohr der Drehleiter, von Oben.
Für die am Anfang enorm benötigte Menge an Löschwasser bauten die Kameraden der Feuerwehr Brunn eine Schlauchleitung zu einem nahegelegenen Weiher auf.
Mit den eingeleiteten Maßnahmen konnte ein Übergreifen des Feuers auf die beiden angrenzenden Gebäude erfolgreich verhindert werden.

Durch die Einsatzleitung wurde im weiteren Verlauf eine weitere Drehleiter der Feuerwehr Langenzenn zum Ablöschen des vorderen Dachbereichs nachgefordert.

Die Löschmaßnahmen führten dazu, dass nach einer knappen Stunde "Feuer unter Kontrolle" und weitere 30 Minuten später "Feuer aus, Nachlöscharbeiten" an die Leitstelle gemeldet werden konnte.

Die Bewohnerin welche sich bei dem Brand leicht verletzte, wurde vom Rettungsdienst und der Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 27 aus Nürnberg behandelt und zu weiteren Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.
Nach Abschluss der Löschmaßnahmen retteten die Einsatzkräfte noch eine Katze und zwei Meerschweinchen aus dem nunmehr unbewohnbaren Haus, die anschießend durch die Angestellte eines Tierheims in eine Tierklinik nach Neustadt verbracht wurden.

Nach einer Einsatzzeit von über 6 Stunden war auch für die letzten Einsatzkräfte der Einsatz beendet.

  • Stichwort:

  • B 3
  • Personal:

  • 20
  • Kräfte:

  • BRK Emskirchen
  • Gemeindewerke
  • Kaminkeherer
  • KBI
  • KBM
  • KBR
  • Kriminalpolizei
  • Notarzt
  • Polizei
  • Rettungsdienst
  • Rettungshubschrauber
  • UG-ÖEL

Einsatzbilder:

Einsatzort:

Die angezeigte Route und die Daten wurden automatisch berechnet und weicht möglicherweise von der Einsatzfahrt ab!
Die Anfahrt betrug ca. und dauerte ca.